Unsere 7 Tipps für strahlend weiße Zähne

In diesem Artikel möchten wir Ihnen unsere 7 besten Tipps für strahlend weiße Zähne mitgeben. Sie können diese Tipps ganz einfach und jederzeit, auch von zu Hause aus umsetzen.


Tipp #1 – Vergessen Sie Hausmittel für die Zahnaufhellung

Manche Gerüchte halten sich hartnäckig. Unter anderen dieses: Zahnaufhellung mit Backpulver, Zitronensaft und Salz. Wenn Sie Backpulver und Co. für Ihre Zähne verwenden, schleifen Sie den Zahnschmelz nach und nach ab und Ihre Zähne sind nicht länger optimal geschützt. Und weißer werden sie dadurch auch nicht.


Tipp #2 – Diese Lebensmittel meiden, sie sorgen für Verfärbungen

Von Zigaretten wissen Sie es vermutlich bereits. Aber wussten Sie, dass auch Kaffee, Tee, Cola und Rotwein Verfärbungen auf den Zähnen hinterlassen? Gerade in Kombination sind diese Genussmittel sehr schädlich und sorgen für unschöne Verfärbungen Ihrer Zähne.


Tipp #3: Zahnseide macht nicht nur sauber, sondern beugt auch Verfärbungen vor

Die Zahnzwischenräume reinigen Sie am besten mit Zahnseide. Aber Sie beugen damit auch neuen Verfärbungen Ihrer Zähne vor. Sogar bereits vorhandene Flecken können Sie damit – wenn vielleicht nicht ganz weg bekommen – zumindest verblassen lassen.


Tipp #4: Mundspülungen verhindern dunkle Zähne

Alleine mit Ihrer Zahnbürste schaffen Sie es nicht, alle Schadstoffe und Bakterien von den Zähnen zu beseitigen. Daher sollten Sie regelmäßiges Zähneputzen durch Mundspülungen unterstützen. Idealerweise nehmen Sie welche mit ätherischen Ölen. Denn diese wirken antiseptisch und desinfizierend. 


Tipp #5: Selber bleachen? Besser nicht!

Sie finden an fast jeder Ecke heute Methoden zum selber bleachen, um Ihre Zähne ganz einfach zu Hause aufzuhellen. Verschiedene Stripes, Schienen und Gels bekommen Sie dazu im Angebot. Allerdings können Sie hier schnell Ihr wertvolles Zahnfleisch schädigen. Und wenn Sie die Bleaching-Paste auf freiliegende Zahnhälse auftragen, kann das die Empfindlichkeit der Zähne unangenehm erhöhen.


Tipp #6: Bleaching muss kein Traum bleiben

Natürlich gibt es gute und schonende Methoden, um Ihre Zähne aufzuhellen. Aber dazu sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen der Ihnen genau sagen kann, was funktioniert. Und der sich vorab ein Bild von Ihren Zähnen macht, damit diese keinen Schaden nehmen. Dann wird die für Sie passende Weißstufe ausgewählt und das entsprechende Gel auf Ihre Zähne aufgetragen. Allerdings bezahlt diese Behandlung keine Krankenkasse. Das bedeutet, Sie müssen die Kosten alleine tragen.


Tipp #7: Zweimal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung

Mit der täglichen Mundhygiene leisten Sie bereits sehr gute Arbeit, um Ihre Zähne sauber und gesund zu halten. Jedoch kann der Zahnarzt Ihre Zähne mit einer professionellen Zahnreinigung noch einmal deutlich gründlicher und nachhaltiger reinigen. Das beugt dann auch effektiv Krankheiten wie Karies vor. Zwar wird diese Leistung nicht ganz bzw. teilweise auch gar nicht von den Krankenkassen getragen, aber Sie gönnen sich selbst maximale Zahngesundheit.


Möchten Sie mehr erfahren über weiße Zähne? Oder möchten Sie sich informieren, welche Methode für Sie persönlich die Beste wäre? Dann kommen Sie gerne zu uns in die Praxis und wir beraten Sie. Machen Sie noch heute Ihren Termin. Schreiben Sie uns eine E-Mail an: YQgPBw4hGwAJDwATGxVMAwgEDQQHBA0FTwUE@nospam oder rufen Sie uns direkt an unter: 0521 10 11 00.


Ihr Feedback ist uns wichtig!

Hat Ihnen der Artikel gefallen und weitergeholfen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!



Praxis Schöttelndreier und Team
Praxis - Prophylaxezentrum - Labor
Graf-von-Stauffenberg-Str. 9
33615 Bielefeld

Praxis Bad Wünnenberg

Vereinbaren Sie einen Termin:
Telefon: 0521 10 11 00
E-Mail: Nl9YUFl2TFdeWFdETEIbVF9TWlNQU1pSGFJT@nospam

Unsere Sprechzeiten:
Montag: 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr 
Donnerstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr 

(Und nach Vereinbarung)

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: Klicken Sie hier!

© 2018 Praxis Schöttelndreier und Team | Anfahrt | Impressum


empty