Was ist eine craniomandibuläre Dysfunktion und wer übernimmt die Kosten der Behandlung?

Unter einer craniomandibuläre Dysfunktion versteht man eine Fehlregulationn des Kiefergelenks inklusive der beteiligten Knochen und Muskeln. Diese Krankheit betrifft etwa 8% der Bevölkerung. Davon benötigen rund 3% auf Grund von Schmerzen eine entsprechende Behandlung. Nicht selten verursachte eine craniomandibuläre Dysfunktion auch Kopfschmerzen oder Schmerzen im Gesicht, da die Schmerzen in diese Regionen ausstrahlen.

Auch Nacken- und Wirbelsäulen-Probleme können hierbei auftreten. Einige Patienten berichten auch von chronischen Schmerzen im Rücken, der von den Zähnen bzw. dem Kiefer kommen kann. Eine craniomandibuläre Dysfunktion ist also nicht nur physisch belastend, sondern kann auch eine psychische Belastung mit sich bringen.


Diese Folgen und chronischen Beschwerden können dabei auftreten:

  • Schmerzen im Kiefer bzw. der Kaumuskulatur
  • Reibung und Knacken im Kiefergelenk
  • Zähneknirschen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Verspannungen im Rückenbereich
  • Ohrenchmerzen (bis hin zu Tinnitus)
  • Schlafstörungen (Schnarchen etc.)

Betroffene wissen oft gar nicht, dass sie ein Problem mit dem Kiefer haben. Gerade bei Rückenschmerzen und Verspannungen im Nacken suchen Patienten eher einen Orthopäden auf. Dadurch kann es sein, dass die Ursache oft jahrelang unentdeckt bleibt. Denn auch HNO Ärzte oder Neurologen sind kaum in der Lage, eine craniomandibuläre Dysfunktion sicher zu diagnostizieren.


Wer kann also die Diagnose craniomandibuläre Dysfunktion stellen?

Ganz sicher kann nur ein Zahnarzt diese Diagnose stellen. Hier sind Sie dann auch in den richtigen und besten Händen, denn Ihr Zahnarzt kann auch direkt eine Behandlung vorschlagen. Heute gibt es viele sanfte Methoden, wie eine craniomandibuläre Dysfunktion behandelt wird.

Auch, wenn eine Behandlung immer individuell ist, so wird meist die Aufbissschiene verwendet. Das führt in der Regel zu einer schnellen und spürbaren Linderung der Schmerzen. Dadurch, dass Zahnärzte eine lange Ausbildung absolviert haben und entsprechend exakt eine solche Diagnose stellen können, sind sie darauf vorbereitet, schnell zu handeln und sofort eine deutliche Besserung Ihrer Beschwerden zu erzielen.


Die Frage der Kosten: Wer bezahlt eine craniomandibuläre Dysfunktion?

Die Kostenübernahme ist nicht einheitlich zu beantworten, da diese ja nach Bundesland variiert. Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis und erstellen einen individuellen Kostenplan inklusive Übernahme durch die Krankenkassen soweit möglich.


Ist die craniomandibuläre Dysfunktion nur ein kurzzeitiger Trend?

Nein, sicher nicht. Die craniomandibuläre Dysfunktion ist eine ernstzunehmende Diagnose, die heute gut und sanft behandelt werden kann. Da sie oftmals mit Kopfschmerzen und psychischen Beschwerden einhergeht, werden Patienten oft schon im Vorfeld in eine Schublade gepackt. Lassen Sie sich davon nicht beirren. Wir können eine craniomandibuläre Dysfunktion heute sehr gut und nachhaltig behandeln. Sie müssen mit den Beschwerden keineswegs leben.


Haben Sie einige der oben aufgeführten Symptome?

Dann kommen Sie gerne zu uns in die Praxis und wir finden gemeinsam heraus, ob Sie betroffen sind. Gerne klären wir Sie umfassend auf und erstellen für Sie einen individuellen Behandlungsplan. Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an: zaSjq6KNt6ylo6y-t7ngr6SooairqKGp46mo@nospam oder rufen Sie uns einfach direkt an unter: 0521 10 11 00.


Ihr Feedback ist uns wichtig!

Hat Ihnen der Artikel gefallen und weitergeholfen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!



Praxis Schöttelndreier und Partner
Praxis - Prophylaxezentrum - Labor
Graf-von-Stauffenberg-Str. 9
33615 Bielefeld

Praxis Bad Wünnenberg

Vereinbaren Sie einen Termin:
Telefon: 0521 10 11 00
E-Mail: lfz78-rV7-T9+-Tn7+G49-zw+fDz8Pnxu-Hw@nospam

Unsere Sprechzeiten:
Montag: 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr 
Donnerstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr 

(Und nach Vereinbarung)

© 2017 Praxis Schöttelndreier und Partner | Anfahrt | Impressum


empty