Ihre empfindlichen Zähne sind unangenehm - aber sie sind auch gut zu behandeln

Gerade bei kalten Speisen wie Eis oder Getränken reagieren viele Menschen mit einem empfindlichen Schmerz an den Zähnen. Dabei sind es oft auch heiße, saure oder süße Speisen, die diesen unangenehmen Schmerz hervorrufen. Wenn Sie jetzt nicht handeln, wird es nur noch schlimmer und bald werden Sie kaum eine Mahlzeit noch genießen können, weil Sie jedes Mal Schmerzen haben. Dabei sind empfindliche Zähne sehr gut zu behandeln.


Wie entstehen empfindliche Zähne und wie können Sie vorbeugen?

Empfindliche Zähne haben viele, verschiedene Ursachen. Vielleicht wurden Ihnen schon Zähne entfernt und dabei wurde nicht ganz sauber gearbeitet. Auch das kann zu empfindlichen Zähen führen. Wenn z.B. Narben nicht richtig verheilen und das Zahnfleisch sich entzündet oder sogar zurückgeht. Wenn Sie beim Zähne putzen regelmäßig Zahnfleischbluten haben, kann auch das schon ein Warnsignal sein. Auch, wenn es immer wieder heißt, man sollte dann einfach weniger Druck ausüben. Ein gesunder Zahnhalteapparat ist sehr stabil und kann einiger Belastung stand halten.  Nehmen Sie also solche Warnsignale wie Zahnfleischbluten zum Anlass, sich einmal genau untersuchen zu lassen.


Wie wir Ihnen in unserer Praxis helfen, wenn Sie empfindliche Zähne haben

Es gibt heute gute und nachhaltige Behandlungsmethoden, die wir besonders sanft anwenden. Zunächst einmal ergreifen wir Sofortmaßnahmen, um Ihnen den größten Schmerz sofort zu nehmen. Hier kann eine Versiegelung der Oberfläche schon sofortige Linderung bewirken und auch ganzheitliche Schmerzfreiheit. Wichtig ist vor allem auch eine entsprechende Nachversorgung. Die regelmäßige Kontrolle kann Ihnen viel Ärger und Schmerzen ersparen. Denn oft entstehen die Prozesse schleichend, die im Ergebnis dazu führen, dass Sie empfindliche Zähne haben.


Was Sie schon zuhause gegen empfindliche Zähne tun können

Einer der Hauptursachen von empfindlichen Zähnen ist die falsche Zahnpflege. Wichtig ist beim Zähneputzen, dass Sie mit kreisenden, leichten Bewegungen arbeiten. Vermeiden Sie dabei zu viel Druck. Auch, wenn die meisten Menschen immer noch denken, dass mehr Druck auch intensiver putzt. Dem ist absolut nicht so, denn durch zu hohen Druck können Sie Ihren Zähnen und dem Zahnfleisch mehr schaden als putzen und reinigen.

Aber auch die richtige Wahl der Zahnbürste ist wichtig. Achten Sie auf sanfte Borsten und nutzen Sie idealerweise auch eine Bürste für die Zahnzwischenräume. Eine Mundspülung kann zusätzlich dazu beitragen, bestmögliche Mundhygiene herzustellen.

Wenn Sie trotz sauberen Putzens noch immer empfindliche Zähne haben, sollten Sie einmal zu uns in die Praxis kommen. Wir können in kurzer Zeit genau messen, woher Ihre empfindlichen Zähne kommen. Und dann entsprechend schnell auch reagieren und eine sanfte Behandlung einleiten.

Gerne können wir uns bei dieser Gelegenheit auch ein Gesamtbild Ihrer Mundhygiene machen und Ihnen einfache Tipps geben, die Sie dann zuhause umsetzen können. Damit Sie noch lange etwas von Ihren Zähnen haben. Und nicht immer wieder mit unangenehmen Schmerzen durch empfindliche Zähne zu kämpfen haben. Melden Sie sich gerne bei uns und machen Sie einen Termin. Wir freuen uns, Sie schon bald persönlich bei uns in der Praxis begrüßen zu dürfen. 


Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: l-758fjX7fb-+fbl7eO69f7y+-Lx8vvzufPy@nospam oder rufen Sie uns direkt an unter: 0521 10 11 00.


Ihr Feedback ist uns wichtig!

Hat Ihnen der Artikel gefallen und weitergeholfen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!



Praxis Schöttelndreier und Partner
Praxis - Prophylaxezentrum - Labor
Graf-von-Stauffenberg-Str. 9
33615 Bielefeld

Praxis Bad Wünnenberg

Vereinbaren Sie einen Termin:
Telefon: 0521 10 11 00
E-Mail: UDk+Nj8QKjE4PjEiKiR9Mjk1PDU2NTw0fjQ1@nospam

Unsere Sprechzeiten:
Montag: 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Mittwoch: 08:00 - 16:00 Uhr 
Donnerstag: 09:00 - 20:00 Uhr 
Freitag: 08:00 - 15:00 Uhr 

(Und nach Vereinbarung)

© 2017 Praxis Schöttelndreier und Partner | Anfahrt | Impressum


empty